klicken um den Zoom zu aktivieren
Karten werden geladen
Wir haben keine Ergebnisse gefunden.
Karte öffnen
Anzeigen Straßen Satellit Hybrid Gelände Mein Standort Vollbild Vorherige Weitere
Wir fanden 0 Ergebnisse. Sollen die Ergebnisse nun geladen werden?
Erweiterte Suche
wir fanden 0 Ergebnisse
Ihre Suchergebnisse

Ausflugtipps

Veröffentlicht von Mario Heinze auf 8. Juni 2020
| 0

Die Provence, speziell der Golf von St. Tropez, bietet eine Vielzahl von kurzen und längeren Ausflügen, je nach Lust und Laune, Wetter, Kinder und Interessen….

Allein der Besuch auf einen der vielen typischen Wochenmärkte mit seinen regionalen Spezialitäten ist schon ein kleiner Ausflug.

Der Besuch einer der „schönsten Dörfer Frankreichs“, z.B. Gassin in 1,5 km, oder Grimaud in 3 km, Ramatuelle ( 3km ) ist auf jeden Fall ein Besuch wert.

Ein abendlicher Bummel durch das autofreie Port Grimaud, mit seinem idyllischen Yachthafen, den vielen Boutiquen und Restaurants……

Flanieren, geniessen, entspannen in St. Maxime, (8km), hier ein Besuch im Spielkasino, verweilen in den unzähligen Restaurants, Cafés und Bars oder nur einen Spaziergang über die herrliche Promenade…

….und natürlich St. Tropez (3,5 km), ein MUSS für jeden:
der Mythos St. Tropez lebt von Gegensätzen, Mondäne und Einfachheit werden hier vereint. Luxusyachten im Hafen, gemütliche Bars in den Seitenstraßen, Luxus – Boutiquen aller bekannter Labels und die leidenschaftlichen Boule-Spieler auf dem Place du Lice, der „Rose“ im Le Cafe, verträumte Gassen, romantische Plätze.

Ein weiteres MUSS ist der Zöllnerweg:
Entlang der Küste die gekennzeichneten Zöllnerwege zum Cap Taillat oder Cap Lardier zu wandern. Man geht durch ein Blütenmeer, ist vom Duft der mediterranen Wildblumen verzaubert und man kann sich nicht satt sehen an dem azurblauen Meer.
Nur wer den Weg einmal gegangen ist kann verstehen, warum die berühmten Maler so sehr die Provence geliebt haben.

Und das ganze sollte man mit einem zünftigen Picknick verbinden – mit gekühltem Rose, mit typischem Käse, Obst aus der Region und vor allem dem knusperfrischen Baguette…
… eine friedvolle Sandbucht, das Zirpen der Zigallen, das Plätschern des glasklaren Wassers….was braucht man noch mehr zu einem Leben wie Gott in Frankreich ?

Das sollte nur ein ganz kleiner Anstoss für „alternative Strandtage“ sein.
Mit Hilfe von aktuellen Informationsunterlagen (auch auf deutsch), die Sie im „Bureau de tourisme“ direkt am Kreisverkehr erhalten, sind Ihren Entdeckerfreuden keine Grenzen gesetzt.